News

Erneute Förderung für Pioneer Fellows und Zurich Heart Projekt

Bild1

Pioneer Fellows InterAx Biotech im Labor. (Bild: Paul Scherrer Institut)

18.08.2016 – Die ETH Zürich Foundation freut sich über die Schenkung der IMG Stiftung zugunsten der zwei ETH-Schwerpunktthemen „Pioneer Fellowships“ und „Zurich Heart“. Mit dem Beitrag an diese zwei wichtigen Initiativen trägt die IMG Stiftung dazu bei, dass das Ausbildungsangebot für Jungunternehmer, Forschende und Doktoranden kontinuierlich ausgeweitet werden kann. Bereits seit 2014 fördert die IMG Stiftung die ETH Zürich regelmässig.

mehr lesen

Mit DNA-Markern auf den Weltmarkt

Haelixa

Bild: Haelixa / C. Mora

25.07.2016 – In vielen Industriezweigen werden Tracer eingesetzt – Stoffe, mit denen Produkte oder Flüssigkeiten jeglicher Art wie mit einem eindeutigen «Fingerabdruck» gekennzeichnet werden können. Pioneer Fellow Michaela Puddu möchte mit dem neuen ETH-Spin-off Haelixa DNA-basierte Markersubstanzen auf den Markt bringen. Damit könnte die Firma den Erdöl- und Geothermiemarkt sauberer machen.

mehr lesen

Donatoren besuchen den Pavillon of Reflections

Manifesta_2

Foto: ETH Zürich Foundation

19.07.2016 – Rund 50 Donatoren und Freunde der ETH Zürich nutzten Anfang Juli die Gelegenheit eines exklusiven Besuchs des Pavillons of Reflections, der zentralen Präsentationsplattform der Manifesta 11 auf dem Zürichsee. Begleitet von der Rektorin Prof. Dr. Sarah M. Springman und unter fachkundiger Leitung von Prof. Tom Emerson und seinem Team erhielten sie einen speziellen Blick hinter die Kulissen des Grossprojekts.

mehr lesen

Pioneer Fellow Sabrina Badir gewinnt Venture Kick Finale

Badir

Pioneer Fellow Sabrina Badir gewinnt das Venture Kick Finale (Foto: ETH Zürich)

15.07.2016 – Das ETH-Spin-off Pregnolia und das EPF Lausanne Spin-off Technis haben sich im Venture Kick Finale durchgesetzt. Beide Start-ups überzeugten die Jury mit ihren innovativen Geschäftsideen und dürfen sich über eine Unterstützung von CHF 130’000 freuen.

mehr lesen

Mensch und Roboter im Endspurt

ETH Cybathlon rehearsal at the Swiss Arena in Kloten, Switzerland, July 14th 2015. (ETH/Alessandro Della Bella)

Foto: ETH / Alessandro Della Bella

Noch 100 Tage bis zum Cybathlon

01. 07. 2016 – 74 Athleten aus 25 Ländern zeigen beim Cybathlon, wie ihnen Robotertechnik im Alltag hilft. In 100 Tagen fällt der Startschuss für dieses weltweit erste bionische Kräftemessen. Das Schweizer Radio und Fernsehen bettet den Cybathlon in einen Thementag ein und überträgt den einmaligen Wettkampf live.

mehr lesen

In 1,513 Sekunden von Null auf Hundert

28.06.2016 – Das Formula Student Team des Akademischen Motorsportvereins Zürich (AMZ) hat es geschafft: Ihr Elektrorennwagen «grimsel» beschleunigte in nur 1,513 Sekunden von 0 auf 100 km/h und stellte damit einen neuen Weltrekord auf. Die Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern erreichte das Fahrzeug innerhalb von weniger als 30 Metern auf dem Militärflugplatz Dübendorf bei Zürich. Der bisherige Weltrekord betrug 1,779 Sekunden und wurde im vergangenen Jahr von einem Team der Universität Stuttgart aufgestellt.

image.imageformat.fullwidth.714962018

Dem Formula Student Team des Akademischen Motorsportvereins Zürich (AMZ) ist heute ein Weltrekord geglückt. (Bild: ETH Zürich / Alessandro Della Bella)

mehr lesen

tibits und ETH Zürich Foundation spannen zusammen

tibits

Foto: Lorenz Huber

21.06.2016 – Die Förder-Community der ETH Zürich wird immer grösser und jünger. Mit ihrer Partnerschaft möchten das vegetarische Restaurant tibits und die ETH Zürich Foundation diese weiter stärken und einem gemeinsamen Anliegen nachkommen: Der nächsten Generation von Donatorinnen und Donatoren der ETH Zürich in geeignetem Rahmen Danke zu sagen für ihr wertvolles Engagement.

Dazu haben sie die Eventreihe „think talk tibits“ ins Leben gerufen: Das Afterwork Treffen für Donatorinnen und Donatoren der ETH Zürich unter 40. Diese soll zweimal im Jahr Gelegenheit bieten, sich unter Gleichgesinnten auszutauschen und dabei mehr über Lebensgeschichten zu erfahren, wie nur die ETH sie schreiben kann. Zum Auftakt am 9. Juni trafen sich rund  25 ETH Alumni im tibits Backoffice, wo ihnen die Entstehungsgeschichte, Philosophie und Zukunftspläne des tibits nähergebracht wurden.

Ermöglicht wird der „think talk tibits“, durch das grosszügige Engagement von ETH-Alumnus Reto Frei, der das tibits vor fast 15 Jahren gemeinsam mit seinen Brüdern gegründet hat.

Lesen Sie mehr über den 1. think talk tibits auf der Webseite der ETH Alumni Vereinigung.

Erfahren Sie mehr über das tibits.

Pioneer Fellows gewinnen Venture Kick Finale

20.06.2016 – Das ETH-Spin-off PharmaBiome und das Lausanner Startup Younergy starten eine neue Ära in der Behandlung von Darminfektionen und im Solarenergie-Management. Beide Startups überzeugten am Venture Kick Finale die hochkarätige Jury und können sich über ein Startkapital von jeweils 130‘000 Franken freuen.
Für die Entwicklung einer revolutionären Therapie bei Darminfektionen wird das PharmaBiome Team rund um Tomas de Wouters mit einem Pioneer Fellowship der ETH Zürich unterstützt.

Lesen Sie den gesamten Venture Kick Newsbeitrag hier

Weitere Informationen zum Pioneer Fellowship Programme

Christophe Copéret erhält Rössler-Preis 2016

HHO_Foundation_4

Lino Guzzella, Christophe Copéret und Preisstifter Max Rössler (v.l.n.r.). (Foto: Heidi Hostettler)

16.06.2016 – Der Träger des Max Rössler-Preises 2016 heisst Christophe Copéret. Der Chemiker entwickelt mit einem molekularen Ansatz funktionale Materialien, wie Festkörper-Katalysatoren und Mikroelektronik-Anwendungen. Darüber hinaus arbeitet er an neuen bildgebenden Verfahren um einzelne Partikel sichtbar zu machen oder Stoffwechselprodukte im Körper aufzuspüren.  «Ich bin überrascht und hätte nicht damit gerechnet, dass ich den Preis gewinnen würde», sagt ETH-Professor Christophe Copéret. Niemand habe ihn im Vorfeld darauf angesprochen, von einer Nomination habe ihm keiner etwas gesagt. Doch nun ist er der diesjährige Preisträger: ETH-Präsident Lino Guzzella überreichte dem Chemiker am Mittwochabend im Rahmen des Thanks Giving den Max Rössler-Preis 2016.

Lesen Sie den gesamten ETH-News Beitrag hier.

Heidi Ras Stiftung unterstützt den Energiefonds für weitere 3 Jahre

Marc Winzap

„Die Heidi Ras Stiftung unterstützt zusammen mit der ETH Zürich Foundation die Energieforschung der ETH Zürich. Die Ausbildung von jungen Talenten in diesem Bereich ist uns ein Anliegen, da deren zukunftsweisende Ideen für die ganze Gesellschaft von Bedeutung sind.“ Marc Winzap, Heidi Ras Stiftung

09.06.2016 – Die Energieforschung und die ETH Zürich waren stets ein grosses Anliegen von Frau Ras. Die Ausbildung von Energiefachkräften und die Entwicklung neuer Technologien und Konzepte für eine nachhaltige Energiezukunft sind wichtig für die Zukunft. Deshalb hat der Stiftungsrat der Heidi Ras Stiftung einer weiteren Unterstützung des Energiefonds der ETH Zürich Foundation über die nächsten drei Jahre zugesagt. Aus dem Energie-Fonds werden herausragende junge Forschende im Bereich der Energieforschung an der ETH Zürich und dem Paul Scherrer Institut gefördert, um ihre Forschungsvisionen in die Tat umzusetzen.

Weitere Informationen zur Energie-Initiative finden Sie hier.