Boost für Immunologie an der ETH Zürich

Federica Sallusto, neue Professorin für Medizinische Immunologie (Bild: ETH Zürich).

10.10.2017 – Mit ihrer Einführungsvorlesung hat Prof. Federica Sallusto (*1961) die Professur in Medizinischer Immunologie am Departement für Biologie der ETH Zürich traditionsgemäss angetreten. Sallusto forscht hauptsächlich am Instituto di Ricerca in Biomedicina (IRB) der Università della Svizzera Italiana (USI) in Bellinzona. Ihre Professur wurde durch grosszügige Zuwendungen der Helmut Horten Stiftung ermöglicht. Dank der Fortführung dieser Partnerschaft für den Immunologie-Hub Zürich-Bellinzona kann die ETH Zürich ihre internationale Spitzenposition weiter ausbauen.

Die Arbeiten und Forschungsergebnisse der seit dem Jahr 2000 am IRB tätigen, international renommierten Wissenschaftlerin haben wesentlich zum heutigen Verständnis der Human-Immunologie beigetragen. In jüngster Zeit gelang es Federica Sallusto und ihrem Team, eine neue Methode zur Untersuchung humaner T-Zellen mit definierten Eigenschaften für Impfstudien oder in pathologischen klinischen Situationen (z.B. Autoimmun-Erkrankungen) zu entwickeln.
Prof. Federica Sallusto wird an der ETH Zürich ein neues Labor aufbauen und vor allem die Humane Immunologie in die Lehre einbringen. Die ETH Zürich Foundation wünscht Professorin Sallusto viel Erfolg.

Weitere Informationen:
Prof. Federica Sallusto, ETHZ
Prof. Federica Sallusto, IRB
Schenkung der Helmut Horten Stiftung – Schub für die Biomedizin (13.6.2017)
Helmut Horten Stiftung und ETH Zürich vertiefen Partnerschaft (9.3.2017)

Zurück