Technologie für unsere Gesundheit

Die Starr International Foundation führt ihr Engagement für die Gesundheitsinitiativen an der ETH Zürich fort

06.02.2014 Die Starr International Foundation fördert Forschung unter der Leitung von Prof. Dr. Stoffel in den Bereichen Metabolismus und Fettleibigkeit. Die Projekte sind in die strategische Initiavtive „Personalised Medicine“ der ETH Zürich eingebettet. Sie haben zum Ziel Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung in zielgerichtete Anwendungen zur Bewältigung der weltweit wichtigsten Gesundheitsfragen einzubringen. Die Starr International Foundation… Weiter »

mehr erfahren

Die Helmut Horten Stiftung unterstützt Professur für Humane Immunologie an der ETH Zürich

06. 02. 2014 Die Helmut Horten Stiftung fördert die ETH-Professur für Humane Immunologie künftig mit einer Schenkung an die ETH Zürich Foundation. Prof. Dr. Antonio Lanzavecchia, seit 1999 Gründungsdirektor des Instituts für Biomedizinische Forschung (IRB) in Bellinzona, ist seit August 2009 der Stelleninhaber dieser Professur am Departement Biologie. Antonio Lanzavecchia ist ein international herausragender Experte… Weiter »

mehr erfahren

Die Stiftung Synapsis fördert den internationalen Wissensaustausch im Bereich neurodegenerativer Erkrankungen

Die Stiftung Synapsis ermöglicht zwei herausragenden Doktoranden, die im Rahmen des Zentrums für Neurowissenschaften ZNZ der ETH und Universität Zürich forschen, ein Spezialprojekt an einer der drei weltweit führenden Partneruniversitäten im Bereich Neurowissenschaften zu realisieren. Das Austauschprogramm ist mitunter Teil der Bestrebungen des ZNZ die Forscher weltweit zu vernetzen um die Arbeit in der Erforschung… Weiter »

mehr erfahren

Gesundheitsforschung vorantreiben

21.09.2012: Philips spendet der ETH Zürich 10 Mio. Franken zur Stärkung der Gesundheitsforschung. Von der Donation soll vor allem die Forschung im Bereich der Bildgebungsverfahren sowie bildbasierter Simulation profitieren. Zur Medienmitteilung ETH-Life

mehr erfahren

Die Wissenschaft ist am Ball

19. April 2012: Wie kann die hohe Zahl von Verletzungen im Fussball verringert werden? Und wie regenerieren sich verletzte Sportler schneller? Diese Fragen standen im Zentrum der Veranstaltung des Weltfussballverbandes FIFA und der ETH Zürich. Eine von der FIFA unterstützte ETH-Professur soll neue Erkenntnisse in drängenden Fragen aus sportlichem und klinischem Alltag beantworten. Mehr…

mehr erfahren

Starker Wissenshub für die Medizin

23. März 2012: Der jüngste «Lokaltermin» des ETH-Präsidenten zeigte es: Zürich ist auf bestem Weg zum globalen Wissenshub der Medizintechnik dank der bereits vorhandenen Ballung von hohen Kompetenzen aus verschiedenen Disziplinen und Institutionen. Mehr…

mehr erfahren

Roche unterstützt Assistenzprofessur

Die ETH Zürich verstärkt ihre Forschung im Bereich der «Molekularen Gesundheitswissenschaften» und schafft dazu eine neue Assistenzprofessur. Der Basler Pharmakonzern unterstützt die Professur und ein Postdoc-Forschungsprogramm, an dem auch das Unispital und die Universität Zürich beteiligt sind, in Millionenhöhe.

mehr erfahren

Wir kontaktieren Sie gerne.

Haben Sie Fragen zu Schenkungen und Legaten oder zu weiteren Themen rund um die ETH Foundation?
Wir freuen uns, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.

Kontakt
x