Cybathlon: Wettkampf für Menschen mit Behinderungen unterstützt durch Techniken der Robotik

23.06.2015 – Die ETH Zürich organisiert den ersten Cybathlon, der am 8. Oktober 2016 in der Eishockey Halle Kloten stattfinden wird. Bei diesem von Professor Robert Riener und seinem Team neu konzipierten Wettkampf messen sich Menschen mit Behinderungen miteinander in sechs Disziplinen. Zum Einsatz kommen zum Beispiel auch robotische Hilfsmittel wie aktuierte Beinprothesen, angetriebene Exoskelette oder „Brain-Computer-Interfaces“. Das Ziel des Cybathlon ist es, langfristig eine Plattform zur Förderung der Entwicklung alltagstauglicher Assistenzsysteme zu bieten, die den Nutzern (Menschen mit Behinderungen) helfen und von ihnen akzeptiert werden. Gleichzeitig soll der Cybathlon Barrieren zwischen der Öffentlichkeit, den Nutzern und den Entwicklern (R&D) abbauen. Der Cybathlon ist eine gemeinnützige und wohltätige Veranstaltung, die regelmässig wiederholt wird. Hauptsponsoren und Premium Partner des Cybathlo 2016 sind: EKZ, Hocoma, Uniklinik Balgrist, VAMED, MBF Foundation, Stiftung Cerebral, Stiftung Denk an mich, die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft, die Stiftung NAK-Humanitas, die IASTED, die Stiftung «Perspektiven» von Swiss Life und die Hans-Eggenberger-Stiftung.

Interview mit dem Projekteiter des Cybathlons, Prof. Dr. Robert Riener:

Informationen zum Cybathlon

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: Amina Chaudri

Zurück