Donatorinnen und Donatoren ermöglichen Weltraum-Ausstellung

Überblick über die Ausstellung.

(Bild: focusTerra / Matthias Auer)

29.03.2018 – Forscherinnen und Forscher der ETH Zürich sind in der Weltraumforschung an vorderster Front dabei: sie vermessen das Erdmagnetfeld, erforschen Gravitationswellen und spüren Meteoriteneinschläge auf dem Mars auf. Mit der Sonderausstellung „Expedition Sonnensystem“ gewährt focusTerra nun auch einem breiten Publikum einen Einblick in diese aufregenden Forschungswelten.

Die Ausstellung wird massgeblich unterstützt von zahlreichen Donatorinnen und Donatoren der ETH Zürich Foundation. Ihnen allen sei an dieser Stelle herzlich für das grosszügige Engagement gedankt.

Die Ausstellung nimmt das Publikum mit auf eine spektakuläre Reise von Forschungslabors auf fremde Planeten, in die Tiefen des Weltalls – und wieder zurück. Sie wurde am Dienstag, 27. März 2018, eröffnet. Nach der Begrüssung durch Dr. Ulrike Kastrup, Leiterin focusTerra, und Prof. Dr. Lino Guzzella, Präsident der ETH Zürich, folgten spannende Beiträge des Schweizer Astronauten und Astrophysikers Prof. em. Dr. h.c. Claude Nicollier und von Prof. Dr. Domenico Giardini, Departement Edwissenschaften der ETH Zürich.

Die Ausstellung dauert bis am 16. Juni 2019. Alle Informationen zu Führungen, Workshops und Vorträgen finden Sie hier, ein Video zur Ausstellung gibt es hier zu sehen.

abgelegt unter: News
Zurück