Einblick in die Welt der Designer DNA drugs

Forscher während Vortrag

Forscher Don W. Cleveland während seines Vortrags in der Semper Aula (Bild: NOMIS Foundation)

05.10.2018 – Am Mittwochabend gab der renommierte Biochemiker, Zell- und Molekularbiologe Don W. Cleveland in der Semper Aula einen faszinierenden Einblick in seine Forschungstätigkeiten. Unter anderem in die Welt der Designer DNA drugs, die der zielgerichteten Abschaltung von Genen dienen, welche für die Entwicklung zahlreicher neurodegenerativer Erkrankungen verantwortlich sind.

Lino Guzzella, Präsident der ETH Zürich, stellte den US-amerikanischen Forscher vor, der jüngst mit dem Distinguished Scientist und Scholar Award der NOMIS Foundation ausgezeichnet wurde und betonte dabei auch das grosse Engagement der Stiftung: “Wir haben das Glück, Partner an unserer Seite zu haben, die unsere Überzeugung teilen, dass Bildung und Grundlagenforschung auch weiterhin entscheidend für den Fortschritt in der Medizin und vielen anderen Bereichen des menschlichen Handelns sein werden.”

Die NOMIS Foundation unterstützt herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die unkonventionelle Ansätze verfolgen, neue Erkenntnisse anwenden oder neue disziplinäre oder interdisziplinäre Perspektiven verfolgen.

So konnte dank der Unterstützung der NOMIS Foundation und der Lotte und Adolf Hotz-Sprenger Stiftung die Professur für Genombiologie geschaffen und in diesem Jahr mit Prof. Jacob Corn neu besetzt werden. Jacob Corn erforscht fundamentale Prozesse, die Schäden an der DNA-Erbsubstanz erkennen und reparieren. Dieses Wissen ist für die therapeutisch-medizinische Anwendung ebenso wichtig wie für die Grundlagen- und angewandte Forschung.

Ein weiteres Forschungsprojekt, das mit Hilfe der NOMIS-Stiftung durchgeführt werden konnte, ist die Kryoelektronenmikroskopie.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück