Erneute Auszeichnung für Rössler-Preisträger Nenad Ban

Preisträger Nenad Ban (Bild: ETH Zürich / Giulia Marthaler)

09.04.2018 – Während der letzten 18 Jahre hat Nenad Ban massgeblich dazu beigetragen, die atomare Struktur der Proteinsynthese-Maschinerie in eukaryotischen Zellen und Mitochondrien aufzuklären. Dafür wird dem ETH-Strukturbiologen nun der Otto Naegeli-Preis verliehen, eine der angesehensten wissenschaftlichen Auszeichnungen der Schweiz. Sie wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 200‘000 Franken dotiert.

Ban, der seit 2000 Professor am Institut für Molekularbiologie und Biophysik der ETH Zürich ist, wurde schon mehrfach für seine herausragende Lehr- und Forschungstätigkeit geehrt. Unter anderem erhielt er den ersten Rössler Preis. Dieser wird dank einer grosszügigen Schenkung von ETH-Alumnus Max Rössler seit 2009 an besonders vielversprechende Forschende vergeben und unterstützt sie in der Wachstumsphase ihrer Karriere. Die Preisverleihung findet jeweils im Rahmen des „Thanks Giving“-Anlasses der ETH Zürich Foundation statt.

Zurück