Technologie für unsere Gesundheit

Philanthropie-Kolumne: togETHer

18.09.2020 – So wie viele Forschende und Studierende den Erfolg der ETH ausmachen, so sind es ganz viele kleine (und auch grössere) Beträge von Gönnerinnen, Gönnern und Partnern, die erst in der Summe ihre volle Wirkung entfalten: Grosses wird möglich, wenn sich Menschen mit einem gemeinsamen Anliegen zusammenschliessen.

Unsere im Juni lancierte Kampagne zur Förderung der Gesundheitsforschung wurde innerhalb der ersten zwei Monate unter anderem von hunderten Alumni und Alumnae unterstützt. Unter den Spenden sind zahlreiche zweistellige, viele dreistellige und auch höhere Beträge. Dieser gemeinsame Effort ermöglicht, dass verschiedene Forschungsprojekte rund um das Coronavirus beschleunigt werden. Darunter eine serologische Studie, in der der Immunstatus von mehreren tausend Probanden über den Zeitraum eines Jahres wiederholt analysiert wird, um ein besseres Verständnis über die Ausbreitung der Infektion und Ausprägung des Immunschutzes zu gewinnen. Diese Erkenntnisse ermöglicht zu haben, wird eines Tages auch das Verdienst jeder einzelnen Gönnerin und jedes einzelnen Gönners sein.

 

Diese Philanthropie-Kolumne von Donald Tillman ist erstmals im Globe-Magazin der ETH Zürich vom September 2020 erschienen.

 

Wir kontaktieren Sie gerne.

Haben Sie Fragen zu Schenkungen und Legaten oder zu weiteren Themen rund um die ETH Foundation?
Wir freuen uns, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.

Kontakt
x