Planet & Mensch

Neuer Partner für die «Mobilitäts-Initiative»

Handshake

23.01.2019 – Die Siemens Mobility AG schliesst sich als erster Industriepartner der «Mobilitäts-Initiative» an, die im Jahr 2018 von der ETH Zürich zusammen mit den SBB lanciert wurde. Im Rahmen des Weltwirtschaftsforums WEF in Davos wurde der Vertrag gestern unterzeichnet. Die Donation an die ETH Zürich Foundation stärkt die Mobilitäsforschung an der ETH und trägt dazu bei, dass wegweisende Lösungen für die „Mobilität der Zukunft“ entwickelt werden können.

Mit der rasch fortschreitenden Entwicklung neuer Technologien, veränderten Kundenbedürfnissen und der Digitalisierung wachsen die Anforderungen an die bestehenden Mobilitätssysteme immer weiter. Um die Kompetenzen und Aktivitäten in diesem Bereich auszubauen und weiter zu stärken, lancierte die ETH Zürich die «Mobilitäts-Initiative». Ziel der Initiative ist es, die Schweiz zu einem führenden Zentrum für Mobilitätsforschung zu machen und Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu erarbeiten. Die Siemens Mobility AG leisten mit ihrer Förderpartnerschaft und Expertise einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung der Mobilität der Zukunft. «Die Mobilität ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor der führenden Industrienationen. Wirtschaft und Mobilität stehen dabei in einer engen Wechselbeziehung», so Gerd Scheller, CEO der Siemens Mobility AG.

Als Teil des Siemens Konzerns bietet die Siemens Mobility AG in der Schweiz verschiedene intelligente Mobilitätslösungen im Nah-, Fern- und Güterverkehr an. Sie zählt damit zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Schweizer Strassen- und Eisenbahntechnik.

Wir kontaktieren Sie gerne.

Haben Sie Fragen zu Schenkungen und Legaten oder zu weiteren Themen rund um die ETH Foundation?
Wir freuen uns, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.

Kontakt
x