Pioneer Fellows erneut stark vertreten unter den besten Start-ups der Schweiz

Pioneer Fellow Vincent Forster und Meriam Kabbaj bei der Arbeit.

Meriam Kabbaj und Vincent Forster, Gründer von Versantis: Platz 10 im diesjährigen Ranking der Top 100 Start-ups der Schweiz. (Bild: Hannes Heinzer)

10.9.2018 – Im Ranking der 100 besten Start-ups der Schweiz finden sich dieses Jahr 26 ETH-Spin-offs, darunter 11 Pioneer Fellows. Für das jährliche Ranking wählen 100 Investoren und Experten aus 100’000 jungen Unternehmen die 100 innovativsten und vielversprechendsten Start-ups aus. Diese dürfen nicht älter als fünf Jahre sein. An der von Venturelab organisierten Preisverleihung vom 5. September in Zürich wurden die besten Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer 2018 feierlich geehrt.

Wirksames Programm zur Stärkung des Unternehmertums

11 der 26 ausgezeichneten ETH-Spin-offs haben ein Pioneer Fellowship der ETH Zürich erhalten: Dank Donationen engagierter Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen an die ETH Zürich Foundation kann die Hochschule jährlich bis zu zehn solcher Fellowships vergeben und damit junge Talente bei ihrem Start ins Unternehmertum unterstützen. Dass sich das Engagement lohnt, bestätigt das jüngste Ranking der 100 besten Schweizer Start-ups.

Pioneer Fellows Platzierungen

Diese Pioneer Fellows gehören zu den innovativsten Start-ups der Schweiz 2018:

  • Platz 10: Versantis
  • Platz 21: Fixposition
  • Platz 23: Glycemicon
  • Platz 32: xorlab
  • Platz 34: Fashwell
  • Platz 41: Pregnolia
  • Platz 42: Inositec
  • Platz 44: PharmaBiome
  • Platz 54: Anybotics
  • Platz 71: Nanoleq
  • Platz 78: IRsweep

Ich möchte das Pioneer Fellowship Programm der ETH Zürich unterstützen und damit zur Innovationskraft der Schweiz beitragen.

Zurück