Sai Reddy: Der neue Vizedirektor des Botnar Research Centre for Child Health

Prof. Dr. Sai Reddy steht in einem Labor.

Sai Reddy ist auf Anwendungen in der Biotechnologie spezialisiert (Bild:
ETH Zürich / Markus Bertschi)

12.12.2018 – Die Erfolgsgeschichte von Prof. Dr. Sai Reddy geht weiter: Neben Prof. Dr. Georg Holländer wurde Sai Reddy kürzlich zum neuen Vizedirektor des Botnar Research Centre for Child Health (BRCCH) in Basel gewählt.

Sai Reddy hat seit Juli 2018 eine ausserordentliche Professur im Departement Biosysteme der ETH Zürich in Basel inne. Spezialisiert ist er auf Anwendungen in den Bereichen Biotechnologie, Impfung und Immuntherapie. Für seine Forschung hat er bereits eine grosse Anzahl an Preisen gewonnen – darunter auch den prestigeträchtigen ERC Grant des Europäischen Forschungsrats und den Grand Challenges Explorations Grant der Bill and Melinda Gates Foundation. Ermöglicht hat die Professur die 1981 in Basel gegründete Misrock Foundation. Die Stiftung des Amerikaners S. Leslie Misrock unterstützt den Lehrstuhl «Biomolecular Engineering» von Sai Reddy bereits seit 2010.

Sai Reddy liegt besonders das Zusammenbringen verschiedener Disziplinen am Herzen. «Ich setze mich dafür ein, die Lücke zwischen akademischer Forschung und Anwendungen für die Industrie zu schliessen, um damit direkte Auswirkungen für neue medizinische und therapeutische Anwendungen zu erzielen», sagt er. Einen interdisziplinären Ansatz verfolgt auch das Botnar Research Centre, das die Kompetenzen von Forschenden aus verschiedenen Gebieten bündelt.

Das Botnar Resarch Centre in Basel bringt hervorragende Wissenschaft und klinische Forschung aus verschiedenen Fachgebieten zusammen. Mit dem Ziel neue Methoden und digitale Innovationen für den Einsatz in der Pädiatrie zu entwickeln, wurde das BRCCH im September 2018 von der ETH Zürich und der Universität Basel gegründet. Die Finanzierung des BRCCH ermöglichte die Fondation Botnar mit CHF 100 Mio.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück