ZISC-Researcher unter den Finalisten des Spark Awards

Bild: Anfertigung für ETH Zürich, Globe

(Bild: ETH Zürich / Christian Eisenberg )

10.04.2017 – Die ZISC Researcher Sinisa Matetic, Kari Kostiainen, David Sommer, Aritra Dhar und Prof. Srdjan Capkun haben es unter die letzten 5 Finalisten für den ETH Spark Award  2017 (Auszeichnung für Erfindungen, die im Jahr 2016 zum Patent angemeldet wurden) geschafft. Nominiert wurden Srdjan Capkun und seine Gruppe für ihr neues Verfahren gegen Computermanipulationen durch sogenannte Rollback-Attacken bei Onlineüberweisungen, das sie in ihrem Labor entwickelt haben.

Das „Zurich Information Security & Privacy Center“ (ZISC) am Department Informatik forscht intensiv an der Entwicklung neuer Technologien und Sicherheitskonzepte für die Informationsgesellschaft der Zukunft und konnte sich dank der Unterstützung von Partnern in den vergangenen Jahren einen internationalen Ruf als Kompetenzzentrum für Informationssicherheit erarbeiten.

Weitere Informationen zum ZISC.

 

Zurück